«

»

Firma AfB erhält B:Efficient-Award 2014

Wirtschaftsjunioren Karlsruhe zeichnen Unternehmen für effizientes, nachhaltiges und verantwortungsvolles Handeln aus

Die Wirtschaftsjunioren Karlsruhe haben gestern Abend in den Räumen der Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen zum zweiten Mal den Nachhaltigkeitspreis „B:Efficient Award“ verliehen. Der erste Preis ging in diesem Jahr an die Ettlinger Firma AfB g GmbH. Der 2012 ins Leben gerufene Preis zeichnet Unternehmen aus der TechnologieRegion aus, die sich in besonderer Weise für Effizienz und Nachhaltigkeit einsetzen und somit verantwortungsvoll mit vorhandenen Ressourcen umgehen.

“AFB ist ein Vorreiter im Bereich der sozialen Verantwortung. Die Firma lebt das Beschäftigungskonzept von Diversion und Inklusion vorbildlich”, so die Jury, die unter anderem aus Harald Bradke (Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen – SRU, Leiter des Competence Centers Energietechnologien und Energiesysteme am Fraunhofer-Institut ISI) und Wolfram Münch (Leiter Forschung und Innovation der EnBW AG) bestand. Die Jury würdigte das Gesamtkonzept des Unternehmens, das die drei Kernwerte des Awards – Effizienz, Nachhaltigkeit, Verantwortung – auf besondere Weise vereine.

2004 gegründet bereitet die AfB IT-Hardware großer Firmen auf und führt sie in den Warenkreislauf zurück, sie beschäftigt dabei je zu Hälfte Menschen mit und ohne Behinderung. Als Preis erhielt die AfB einen Leistungs- und Energierecorder im Wert von 1.500 Euro. Der zweite Preis ging an die Michael Koch GmbH aus Ubstadt-Weiher, die sich mit ihrer Philosophie vom „klimaneutralen Fabrikle“ überdurchschnittlich für die effiziente Nutzung von Ressourcen einsetzt. Die E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH aus Oberderdingen wurde für ihr vorbildliches Handeln durch ein ausgetüffteltes Energiemanagementsystem mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

Erstmals wurde in diesem Jahr ein Sonderpreis im Wert von 500 Euro vergeben: Diesen hat der Verein Offene Jugendwerkstatt Karlsruhe e.V. erhalten. Der Verein bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen die Möglichkeit, sich handwerklich in Projekten zu betätigen, handwerkliche Fähigkeiten zu erlernen und zu üben und diese direkt – unter anderem bei aktuellen Forschungsprojekten in den Bereichen erneuerbarer Energien, Speichertechnik und Motorentechnik – anzuwenden. Den Sonderpreis, einen Gutschein für einen Werkstatt-Fachhandel, sponserten die Stadtwerke Ettlingen.

 

Hintergrund B:Efficient-Award:

Die WJ Karlsruhe möchten mit dem B:Efficient-Award den Wissenstransfer verschiedener Verfahren und Methoden zur Energie- und Ressourceneffizienz innerhalb der TechnologieRegion fördern. Übrigens: Die WJ Karlsruhe haben für den Award selbst den Bundespreis der Wirtschaftsjunioren Deutschland erhalten. Europaweit wurde der Preis, der inzwischen Nachahmer gefunden hat, ebenfalls ausgezeichnet.

Informationen zu dem Wettbewerb, der in Karlsruhe vom Arbeitskreis Technologie und Umwelt initiiert wurde, gibt es im Internet unter www.b-efficient.de.

 

Foto: von links: Andreas Sütterlin, Arbeitskreis Technologie und Umwelt der WJ Karlsruhe, Monika Braun, Prokuristin AfB, Alexander Höger, Prokurist AfB, Nathalie Ball, CSR-Verantwortliche, Björn Kaiser, Arbeitskreisleiter Technologie und Umwelt der WJ Karlsruhe

 

B-Efficient-Award_Sieger_HP

Hinterlasse eine Antwort