Alle zwei Jahre gibt es einen Samstag, an dem es bei der jungen Wirtschaft nur um’s Essen geht.

Und nicht nur das, sondern auf eine ganz bestimmte Art und Weise. Dieses Jahr trafen sich 52 Teilnehmer zum sogenannten Staffelessen. Staffelessen, das bedeutet, dass Vorspeise, Hauptgericht und Dessert von unterschiedlichen Teilnehmern zubereitet werden. Eine aufwändige Team- und Routenplanung im Hintergrund sorgt dafür, dass jeder Teilnehmer zu jedem Gang des Menüs bei einem anderen Teilnehmer isst und in der Regel auch einmal selbst das Vergnügen hat andere Teilnehmer zu bekochen. Dass von Gang zu Gang die Teilnehmer durchgemischt werden, macht das ganze nur noch lustiger und interessanter.

Alles in allem ein riesiger Spaß und ein extrem hoher Grad des Networkings, weil man über den Abend verteilt sehr viele andere Teilnehmer kennenlernt mit denen man vielleicht noch nichts zu tun hatte geschweige denn deren Kochkünste man zuvor schon im Detail erleben durfte.