Mit Sicherheit eine besondere Art der Firmenbesichtigung erwartet eine kleine Gruppe von Wirtschaftsjunioren am 8. Oktober in Offenburg – es ging in die Justizvollzugsanstalt nach Offenburg. Die JVA in Offenburg ist einer der modernsten Vollzugsanstalten in ganz Deutschland und wurde 2008 erbaut.

Nachdem wir unsere Personalausweise und Mobilfunkgeräte am Eingang abgegeben hatten, ging es für uns unterirdisch in das Verwaltungsgebäude. Von dort aus ging es zunächst in die verschiedenen Besucherräume und dann weiter in eine der Wohngruppen mit Einzelhaftzellen. Eine so genannte Wohngruppe verfügt über 17 Einzelhafträume und einen Gemeinschaftshaftraum für drei Gefangene. Dazu kommen die nötigen Nebenräume wie z.B. Stockwerksküche und Freizeitraum, aber auch Dienstzimmer für Fachdienste wie Sozialarbeiter oder Psychologen.

Der Tag für die Inhaftierten ist relativ stark durchgeplant, jeder ist gemäß seiner körperlichen Fähigkeit verpflichtet, eine Arbeit im geschlossenen Vollzug wahrzunehmen. Die Arbeitsstätten konnten wir uns dann ebenfalls am Ende der Führung anschauen, nachdem wir dann den Abend bei einem Imbiss in der Kantine ausklingen lassen konnte.

Großen Dank an Hans-Peter Wurdak und sein Team für diesen wirklich spannenden und beindruckenden Abend.