Bei diesem Projekt verfolgen die Wirtschaftsjunioren das Ziel, Jugendliche wachzurütteln und für das Thema Schuldenvermeidung zu sensibilisieren. Aufbauend auf einer der strategischen Erfolgspositionen der Wirtschaftsjunioren „In Bildung investieren“ wird den Jugendlichen auf Ihrem Weg in die Berufswelt der tägliche und verantwortungsvolle Umgang mit Geld nahegebracht.

Mit der Metaplanmethode erarbeiten die Schüler zusammen mit einer Gruppe von Wirtschaftsjunioren zunächst eine Monatsübersicht über ihre Ausgaben und widmen sich dann der Einnahmenseite, um festzustellen, in welchen Ausbildungsberufen welche Ausbildungsvergütung durchschnittlich gezahlt wird. Nach Erarbeitung der anfallenden Abzüge, wie Krankenversicherung, Rentenversicherung etc., anhand einer durchschnittlichen Ausbildungsvergütung werden die Einnahmen den Ausgaben gegenübergestellt.

In der Diskussion mit den Wirtschaftsjunioren entwickeln sich Strategien und Vorgehensweisen, so dass die Schüler am Ende ihre eigenen Wünsche und den Umgang mit ihrem Geld kritischer hinterfragen.

 

Plus statt Pleite Bild_HP