Zu Gast bei der Stimme der Bürgerinnen und Bürger der EU

Bei einem Besuch des Europaparlaments am 14.03.2018 in Straßburg haben 18 politikinteressierte Wirtschaftsjunioren und Mitglieder des Freundeskreises einen Einblick in die Europapolitik erhalten. Zunächst bewunderten wir bei strahlendem Sonnenschein die außergewöhnliche Architektur umgeben von der Ill. Empfangen wurden wir von Nobert Linz, dem baden-württembergischem CDU-Europaabgeordneten. Er ist in seiner ersten Amtsperiode für Energie- und Agrarthemen zuständig.

Informativ berichtet PhDr. Pavel Chernoch, ehemaliger Diplomat und seit 15 Jahren im Europaparlament tätig, von den Entwicklungen in der EU. Europa als Projekt zu verstehen und dabei Städtepartnerschaften zu pflegen, sei in der heutigen Generation wichtig. In diesem Zuge führt er den Brexit an, den er als Loose-Loose Situation wahrnimmt und der Generationen splitten kann.

Ein weiterer Höhepunkt des Besuchs war die Teilnahme an der Plenarsitzung zum Thema „Schutz von Investigativjournalisten in Europa: der Fall des slowakischen Journalisten Jan Kuciak und Martina Kusnirova“. Jeder Abgeordnete beteiligt sich mit einem zweiminütigen Redebeitrag, bei dem auch blue cards, also Rückfragen seitens anderer Abgeordneter gestellt werden. In diesem Zusammenhang nennt der ECR-Politiker Demesmaeker die Journalisten die Wachhunde der Demokratie.

Im Anschluss an den Besuch waren die Wirtschaftsjunioren in einer traditionellen französischen Wirtschaft und haben die politischen und sonstigen Eindrücke reflektiert.