Power-Vortrag mit Thorsten Troschka und 2.200 Blatt Papier

Mit seiner „verschleppten Begrüßung“ sorgte Thorsten Troschka gleich zu Beginn seines Vortrags vor den Wirtschaftsjunioren (WJ) Karlsruhe am 18. April im Saal Baden der IHK für Lacher – und doppelten Applaus. Als er die Besucher, überwältigende 110 an der Zahl, fragte, ob sie denn zwei positive Reizworte in seinem Vortragstitel erkennen könnten, waren die schnell gefunden: „gewinnen“ und „erfolgreich“ sein wollte jeder der Gäste. Dass aber auch „Thorsten Troschka“ zwei solche Worte sind, dem stimmten ebenfalls alle zu. Unter Karlsruher WJ – und längst nicht nur dort – ist der Kreisvorsitzende von 1989 und heutige Senator ein Garant für wertvolles Wissen und kurzweilige Veranstaltungen. 20 Lösungen zu einem erfolgreicheren Leben präsentierte er an diesem Abend, gespickt mit feinen Ratschlägen und kleinen Tipps. Unterstützt von 2.200 Blatt Papier: 20 Blatt für jeden, zum Notieren von kurzfristig gesetzten Tages- und Wochenzielen ebenso wie übergreifenden Jahres- bis hin zu den ganz großen Lebenszielen. „Glück ist, wenn Chance auf Vorbereitung trifft.“ zitierte der WJ-Referent und räumte mit den Vorurteilen auf, erfolgreiche Menschen hätten oft „einfach Glück gehabt.“ Wer weiß, wohin er will, der sieht auch die Gelegenheiten, die sich ihm bieten, so lautete sein Credo. Oder anders gesagt: „Erfolg ist nicht materielles Ergebnis, sondern die Art und Weise zu leben.“ Der Vergleich eines Unternehmens mit den Wirtschaftsjunioren zeigte, dass auch hier der Erfolg auf positiven Menschen basiert und darauf, ihn gut zu planen. Auf unnachahmliche Art sprach Troschka davon, materiell, aber auch menschlich, in der Liebe und persönlich erfolgreich zu sein. Absolut glaubwürdig transportierte er, wie dies für ihn funktioniert – ganz einfach, weil der Erfolg ihm recht gibt. Zu sehen war das höchst anschaulich nach dem eigentlichen Ende seines Vortrags. Da nämlich nutzten viele der 110 Gäste die Gelegenheit, Thorsten Troschka ganz persönlich noch einmal zu seinem Vortrag zu gratulieren. Markenbildung und -kommunikation „at its best“, sozusagen. Hundert Prozent authentisch, und genau deshalb so erfolgreich.