Betriebsbesichtigung bei SEW-EURODRIVE

Wer von den Teilnehmern zu Beginn der Betriebsbesichtigung bei SEW-EURODRIVE in Bruchsal noch skeptisch gewesen war, was den thematischen Zugang zu Antriebsautomatisierung und Elektromobilität anging, der war am späten Abend absolut überzeugt. Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Karlsruhe hatten nicht nur einen interessanten und tief gehenden Einblick in die Unternehmensstruktur und -philosophie der SEW von Johann Soder, Geschäftsführer Technik, bekommen – sondern auch den lebenden Beweis, dass 43 Jahre im selben Unternehmen nicht zu Langeweile, sondern zu ungebrochener Begeisterung führen können. Soder sprach von den Unternehmensvisionen zu „Cargo Cap“, einem unterirdischen Transportsystem basierend auf elektronischem Antrieb, zu berührungsloser Energie- und Datenübertragung für Elektro-PkW, Fahrrad & Co. sowie zum Prinzip des Lean Enterprise, also der intelligenten Kombination von Mensch und Technik. Im Anschluss führten Bernhard Kirchgäßner und Dr. Michael Kaiser, Produktionsleiter bei SEW-EURODRIVE in Bruchsal, durch die dort ansässige Elektronikproduktion. Auf ebenso mitreißende Weise wie zuvor bereits der SEW-Geschäftsführer Technik führten auch Kirchgäßner und Kaiser durch die Fertigung, gaben Kleinstteile zur anschaulichen Demonstration in die Hände der Teilnehmer und demonstrierten anhand einer kompletten Arbeitsinsel aus Karton, wie die Mitarbeiter aktiv in die Gestaltung sinnvoller und effizienter Arbeitsplätze mit einbezogen werden. Überhaupt die Mitarbeiter: Sie sind es, die bei SEW ganz oben stehen. Über Freizeit und flexible Arbeitszeitregelungen wird dort eine extrem hohe Loyalität und Motivation erreicht; auffallend ist z. B. auch der hohe Frauenanteil. „Wir wollen, dass die Mitarbeiter sich wohl fühlen“ fassen Soder und Kirchgäßner unisono zusammen, was während des gesamten Abends absolut authentisch vermittelt wurde. Der Mensch macht dort den Unterschied, und so gab es im Anschluss beim gemeinsamen Imbiss noch reichlich Gelegenheit, sich von Mensch zu Mensch und im angeregten Gespräch über die Themen der Besichtigung auszutauschen.