Gewisse Traditionen werden auch im Jahr unter dem Motto „wandeln und gestalten“ großgeschrieben. Eine dieser Traditionen ist das alljährliche „Weihnachtsbaumschlagen“ des Arbeitskreises Technologie und Umwelt, das am Samstag den 17.12.2016 stattfand.

Ein selbst geschlagener Weihnachtsbaum ist nun einmal etwas ganz Besonderes. Und so fanden sich über 90 aktive sowie ehemalige Wirtschaftsjunioren samt Kindern auf dem Hengsthof in Oberkirch zum gemeinsamen Weihnachtsbaumschlagen ein.

Nach einer kleinen Aufwärmphase ging es in die Schonung der Weihnachtsbaumkulturen, in der sich jeder seinen schönsten Baum suchen und fällen konnte. Den Rest des Nachmittags verbrachte die junge Wirtschaft am gemütlichen Lagerfeuer mit Gegrilltem, Stockbrot, Glühwein, Kinderpunsch und Kaltgetränken. Als Highlight für Klein- und Groß ließ der Herr im roten Mantel auch dieses Jahr nicht auf sich warten und brachte die Kinderaugen zum Strahlen.

Herzlichen Dank an den Arbeitskreis Technologie und Umwelt für die perfekte Organisation.