Einen ganz besonderen Redner erlebten die Wirtschaftsjunioren Karlsruhe am 8. Oktober 2015 in den Räumen des Gesundheitscampus der Storch + Beller Co. GmbH.

In einem mitreißenden Vortrag sensibilisierte Raul Krauthausen die anwesenden Junioren und Gäste zum Thema Inklusion und Barrierefreiheit.

Krauthausen, dessen Motto „Einfach mal machen“ ist, berichtete, wie er zusammen mit seinem Cousin 2004 den Verein „Sozialhelden“ gründete und als eines der ersten Projekte ein System zum Sammeln von Pfandbons für Hilfsprojekte initiierte. Ermutigt von diesem ersten Erfolg setzen sich Krauthausen und sein Team für verschiedene Projekte zur Inklusion ein. Hierzu gehört u.a. leidmedien.de – eine Webseite für Journalisten, die über Menschen mit Behinderung berichten möchten – oder wheelmap.org – eine Onlinelandkarte in der die Rollstuhltauglichkeit von Locations wie Hotels und Restaurants beurteilt wird.

Neben der Darstellung seiner Projekte gewährte Raul Krauthausen auch einen Einblick in seinen Alltag und die Erfahrungen, die er hier mit seiner Behinderung macht. Mit seiner humorvollen Art seine Erlebnisse zu schildern, brachte er die Zuhörern trotz des ernsten Themas häufig zum Lachen.

Es ist beeindruckend mit welcher Leidenschaft Rau Krauthausen seine Ideen verfolgt und wie er damit den Inklusionsgedanken vorantreibt, so das Fazit des WJ-Vorsitzenden Benjamin Weiler zu der gelungenen Veranstaltung.