Am 17.11.2015 fand das Kamingespräch mit Frank Elstner im LA8 in Baden-Baden statt.

Traditionell vom Arbeitskreis Marketing organisiert und vom WJ-Vorsitzenden Benjamin Weiler moderiert, war das Kamingespräch mit Frank Elstner ein besonderes Highlight im aktuellen WJ-Jahr: Der beliebte Showmaster, der seit 63 Jahren in der Öffentlichkeit steht, hat mit seinen heute 73 Jahren sowohl Tiefgang als auch Humor gezeigt.

In kleiner Runde hat er so manche Geschichte aus seinem außergewöhnlichen Leben erzählt – zum Beispiel von seiner Zeit am Kammertheater Karlsruhe, wo er mit 18 Jahren gespielt hat.

Dass Elstner stets ein neugieriger Mensch ist, hat sich auch an dem Abend gezeigt, als er spontan die ersten beiden Zuhörer-Reihen gefragt hat, wo sie arbeiten. Den Junioren gab er als Tipp mit, dass man stets glaubwürdig sein muss und selbst sein bester Kunde sein sollte. Aber er betonte auch, dass er sich nicht habe einladen lassen, um den Wirtschaftsjunioren zu sagen, was sie machen sollen. Er wolle vielmehr darstellen, warum er nicht gescheitert ist.

Auf die Frage, warum er das macht, was er macht, hat er ganz bescheiden Folgendes geantwortet: “Ich habe ja nichts anderes gelernt. Ich bin als einziger Schüler durchs Abi gefallen.” Wenn er damals das Abitur bestanden hätte, hätte er womöglich Theaterwissenschaften in Freiburg studiert. Am Theater zu arbeiten, das könne er sich auch jetzt noch vorstellen.

Elstner, der heute in Baden-Baden arbeitet, schätzt die Region und die Stadt sehr. Er sagt: “Baden-Baden ist eine der schönsten Städte der Welt.”

Auch nach dem Ende von “Menschen der Woche” wird dem Showmaster nicht langweilig. Er habe noch mehr als 30 Fernsehformate in der Schublade, Außerdem macht er weiterhin die “Show der Naturwunder”, Naturfilme und auch für Eventveranstaltungen kann man ihn buchen.