Computerspiele wie Counter Strike und League of Legends gelten längst nicht mehr als  Zeitvertreib pubertierender Teenager. eSports, wie man sie auch nennt, ziehen Zuschauermassen an, die sonst ein Fußballstadion füllen und auch die Spielergehälter lassen sich inzwischen mit denen von Weltklassesportlern vergleichen – eine Multi Milliardenindustrie. Melek „m3lly“ Balgün ist mit 30 Jahren bereits ehemalige Profispielerin und ist derzeit erfolgreiche eSport Moderatorin.

Am 30.09. hatten die Wirtschaftsjunioren die Ehre, diese Persönlichkeit im Rahmen eines Kamingesprächs persönlich zu treffen. Dabei gewährte Sie Einblicke in eine florierende Branche und berichtete von Ihrer eigenen Karriere, dem Start in der Informatik AG bis zu ihrem ersten Profivertrag, der es ihr ermöglichte, auf Turniere zu fahren, Zuschüsse zu Reisekosten und vereinzelt ein kleines Taschengeld zu bekommen. Heutzutage sind die Profigehälter bei monatlich bis zu 35.000 Dollar und die Gaming Szene füllt alle 15.000 Plätze bei Veranstaltungen wie „ESL One Cologne 2019“ in der „Lanxess-Arena“ in Köln.