Am zweiten Mai-Wochenende führten die Wirtschaftsjunioren Karlsruhe die traditionelle Bevölkerungsbefragung in der Karlsruher Innenstadt durch. Mit dieser bundesweiten, jährlich wiederkehrenden Umfrage erheben die Wirtschaftsjunioren jährlich Meinungen, Stimmungen und Einschätzungen zu verschiedenen Wirtschafts- und Politik-Themen. Insgesamt 22 Fragen beantworteten die auskunftsfreudigen Passanten, darunter auch drei, die sich speziell mit Karlsruhe beschäftigen.

Ergänzt wurde die Befragung dieses Jahr erstmals durch die von dem Australier Juan Mann ins Leben gerufene „Free Hugs Campaign“. Pinkfarbene Plakate mit dem Aufdruck „Free Hugs – Umarmungen zu verschenken!“ machten die zuerst einmal skeptischen dreinschauenden Menschen aufmerksam. Etliche Passanten nahmen diese Aktion positiv auf und ließen sich von den Wirtschaftsjunioren herzlich in die Armen schließen. Ziel der Aktion war es, den Vorbeischlendernden einen Glücksmoment zu verschaffen und ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Damit machen die Wirtschaftsjunioren Karlsruhe auch gleichzeitig auf ihren neu gegründeten Verein WJ SMILE e.V. aufmerksam, mit dem wohltätige Projekte durchgeführt werden sollen. In diesem Jahr werden die Karlsruher Jungunternehmer einen Grillplatz für das St. Antoniusheim bauen.