WJ Karlsruhe holen Weingenuss aus Kraichgau ins heimische Wohnzimmer

WJ-Vorsitzender Thomas Neumann dachte sich: „Ein Gläschen in Ehren muss niemand verwehren.“ – auch oder vielmehr gerade in der aktuellen „anderen“ Zeit. So organisierte er kurzerhand am 25. April die erste virtuelle Weinprobe und konnte hierfür niemand geringeren als Claus Burmeister, Geschäftsführer des Kraichgauer Weinguts Heitlinger, gewinnen. Das zweitgrößte Weingut im Privatbesitz in Süddeutschland bewirtschaftet mehrere Monopollagen, die als VDP.GROSSE LAGE® klassifiziert sind und zu den ältesten Weinbergen in Baden gehören.

Rund 40 WJ Weinliebhaber trafen sich an dem Abend zwar nicht persönlich im Weingut, aber dennoch in geselliger virtueller Runde am Bildschirm. Zusammen mit Claus Burmeister, der spannende Informationen zum Weingut und den Weinen, seiner Arbeit und der Weinherstellung mit im Gepäck hatte, verkostete die Runde insgesamt 5 Weiß- und Rotweine sowie den Heitlinger Blanc de Noir Jahrgangssekt. Darunter auch einige bereits vom Gault&Millau Weinguide ausgezeichnete Weine.

Und die virtuelle Weinprobe war nicht nur für die WJler eine Premiere: auch Claus Burmeister war gespannt auf dieses Event der besonderen Art. Aber getreu seinem Motto „Wein soll die Magie eines Ortes an den Gaumen tragen“ ließ er alle auch auf der heimischen Terrasse oder im Wohnzimmer spüren, mit welcher Leidenschaft und Liebe das Team des Weinguts den Weinbau betreibt und lebt.