„Wat bur ne kennt, dat frett he ni“ unter diesem Motto fand auch in diesem Jahr wieder die traditionelle Kohlfahrt des Arbeitskreises Technologie und Umwelt statt. Gegen 10.30 Uhr starteten 30 Erwachsene, sieben Kinder und fünf Hunde am Parkplatz des ASV Durlach ihre Wanderung, die sie bei gutem Wetter von Durlach über Grötzingen wieder zurück nach Durlach führte.

Ein Bollerwagen, reich beladen mit kulinarischen Delikatessen und etwas flüssiger Wegzehrung, durfte ebenso wenig fehlen wie die Boßelkugeln. Gegen frühen Nachmittag hatten die Teilnehmer genug Hunger sowie Lust auf eine warme Einkehr und so fand das vorbereitete Grünkohlbüffet mit original Pinkelwurst von Björn Wallacher in Meine Pestoria großen Anklang.

Als Höhepunkt des Tages übergab der scheidende Grünkohlkönig, Alexander Murawski, das Zepter an den neugewählten König Thorsten Müller.