Die Wirtschaftsjunioren Karlsruhe gehen mit einem Viererteam an der Spitze ins neue Jahr. Der neu gewählte Vorstand stellte bei der Jahreshauptversammlung am 24.11.2015 das Programm 2016 vor.

Bei ihrer Jahreshauptversammlung wählen die Karlsruher Wirtschaftsjunioren traditionell ihren neuen Vorstand samt Stellvertreter für das kommende Jahr. Bei der Sitzung am Dienstag Abend stellte sich erstmals ein ganzes Team zur Wahl und wurde einstimmig gewählt. Bei der neuen Viererspitze handelt es sich allesamt um „Wiederholungstäter“, die bereits zwischen 2012 und 2015 schon einmal den Vorsitz innehatten:

Angefangen bei Stefan Koch (38) von der DSP Agentur in Ettlingen, über Victoria Rauh (33), Badische Neueste Nachrichten Badendruck GmbH und Jens Bohlinger (37) von der Ed. Züblin AG in Karlsruhe bis hin zum Vorjahresvorsitzenden Benjamin Weiler (37), Connect HR-Consulting GmbH in Karlsruhe.

Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Andreas Sütterlin. Der 34-Jährige arbeitet bei stemmer:Leistungen in Karlsruhe. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Niko Christ hatte aus privaten Gründen auf eine Kandidatur zum Vorsitz verzichtet.

Gemeinsam als Team wollen die vier Vorstandssprecher die junge Wirtschaft in der Region in den Fokus stellen. „Wir waren uns schnell einig, was uns als Team eint. Wir sind alle Teil der jungen Wirtschaft und aus diesem Grund haben wir das Jahresprogramm 2016 unter diesen Titel gestellt“, erläutert Victoria Rauh den Kerngedanken des Vorstands. Die Wirtschaftsjunioren Karlsruhe planen im kommenden Jahr einen großen Kongress für die junge Wirtschaft in der Region, bei dem es u.a. um Themen wie Gründerkultur oder Generation Y und Z gehen wird. Außerdem soll eine Imagekampagne diese Zielgruppe in den Unternehmen ansprechen. „Unser Ziel ist dabei, die junge Wirtschaft stärker miteinander zu vernetzen und für das Ehrenamt zu begeistern“, begründet Stefan Koch das Projekt, „aus diesem Grund sind auch wir als Team zur Wahl angetreten“.

Jeder Vorstandssprecher betreut arbeitsteilig bestimmte Themen und Arbeitskreise, in denen die Wirtschaftsjunioren ihre verschiedenen Projekte und Veranstaltungen vorbereiten. Neben dem Fokus auf das junge Unternehmertum soll vor dem Hintergrund der Flüchtlingsproblematik ein weiterer Schwerpunkt auf dem Leitgedanken „Die junge Wirtschaf hilft“ liegen.

Eine Überraschung hatten die neuen Vorstandskollegen Bohlinger, Koch und Weiler für ihr Teammitglied Victoria Rauh im Gepäck. Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement erhielt sie die goldene Juniorennadel. Rauh ist seit sechs Jahren Mitglied der Wirtschaftsjunioren Karlsruhe und seit 2010 durchgehend im Vorstand engagiert. 2013, als sie den Vorsitz innehatte, gründete sie den Verein WJ Smile, der sich ausschließlich um verschiedene soziale Projekte in der Region kümmert.