Weingut Klumpp: mit Herz und Händchen für guten Wein

Dass Baden Wein kann, ist bekannt. Dass Baden guten Wein und vor allen Dingen Burgunder ganz hervorragend kann, auch. So mancher von den Wirtschaftsjunioren (WJ) Karlsruhe hatte sogar schon einen Tropfen vom Weingut Klumpp im Glas. Da war es Mitte Juni eine ganz besondere Ehre, der Familie Klumpp in Bruchsal einen persönlichen Besuch abstatten zu dürfen. Nach einem Get-together im schönen Innenhof des Weinguts und dem ersten Anstoßen mit einem erfrischenden Sauvignon Blanc erzählte Seniorchef Klumpp von den Anfängen und der Entwicklung des Familien-Weinguts: 1983 gegründet, 1996 komplett auf ökologische Bewirtschaftung umgestiegen und heute weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt – nicht nur wegen der hervorragenden Weine, sondern auch wegen der nicht weniger feinen Küche. Diese durften die Gäste aus den Reihen der WJ nach einem Spaziergang durch die Reben während des kurzweiligen Abends genießen. Die Hausherrin verwöhnte mit Camembert und Orangenbutter, Zander auf Spargelrisotto und vielem mehr, harmonisch begleitet von Auxerrois und Grauburgunder, Weißburgunder und Riesling, einem feinen Cuvée, Pinot Noir und Lemberger. Nebenbei erfuhren die Gäste, wie die Klumpp’schen Weine es auf die Karte in rund 170 Sternerestaurants geschafft haben: mit bester Qualität, mit viel Liebe zum Wein ebenso wie zur Familie und mit dem unerschütterlichen Glauben an die eigenen Erzeugnisse. Nach dem Bau des Weinguts 1990 und zwei Missernten in Folge war das Ehepaar Klumpp schon mit einem Fuß in Südafrika – und blieb dann doch in Baden. Heute sind die Söhne mit an Bord und bringen frische Ideen in Sachen Marketing und Weinbau mit ein. Ein Gang ins Heiligste, nämlich den Keller, rundete die gelungene Veranstaltung ab und ließ nicht wenige der Teilnehmer mit vollgepackten Weinkisten nach Hause fahren.