Wirtschaftsjunioren Karlsruhe besichtigen EDEKA Südwest Fleisch GmbH in Rheinstetten

Am frühen Freitagmorgen begrüßte Geschäftsführer Jürgen Mäder 25 Karlsruher Wirtschaftsjunioren in Rheinstetten im Zerlegebetrieb der EDEKA Südwest Fleisch GmbH.

Mäder, dessen Ehefrau Veganerin ist, stellte vor allem seine gesellschaftliche Verantwortung heraus. Ethik und Moral spielen bei der EDEKA Südwest Fleisch GmbH eine große Rolle. So verfügt das Unternehmen beispielhaft über eine eigene Tierschutzbeauftragte. Und das, obwohl am Standort selbst nicht geschlachtet wird.

Von Rheinstetten aus werden Tag für Tag 1.300 Kunden beliefert. Täglich werden 500 Tonnen Fleisch und Wurst verarbeitet. Aber auch Convenience-Produkte rund um Fleisch und Wurst gehören zum Sortiment. „Wir sind hier sozusagen der Vorbereitungsraum der Theke“, so Mäder, „unsere beliebtesten Produkte sind Hackfleisch und Rouladen“. Der Großteil der Produkte aus Rheinstetten wird an die Metzgereien in EDEKA-Supermärkten geliefert. Dort spürt auch die EDEKA den gesellschaftlichen Wandel: „Qualifiziertes Personal an der Bedientheke ist schwer zu kriegen aber essentiell wichtig für den Verkauf“, weiß der Geschäftsführer.

Der Betrieb gliedert sich in die Bereiche Zerlegung, Fleisch, Wurst und Logistik. Die Junioren durften alle Bereiche aus unmittelbarer Nähe besichtigen, keine Tür blieb verschlossen. Auch sonst zeigt sich Jürgen Mäder offen: „Dieser Betrieb hat ein Gesicht“, betonte er. „Wenn ein Verbraucher Fragen habe, bekomme er sie hier auch beantwortet“.
Aber nicht nur Verbraucher sind ihm wichtig, auch lokale Organisationen und Vereine werden von der EDEKA Südwestfleisch GmbH gerne unterstützt.

Die Besichtigung der eigentlichen Produktion ist ganz klar das Highlight der Veranstaltung. Vor allem die strengen Kontrollen und Hygienevorschriften angefangen bei der Anlieferung der geschlachteten Schweine und Rinder bis hin zur Verpackung fallen positiv auf. Die Tatsache, wie respektvolle mit den tierischen Produkten umgegangen wird, begeistert die Junioren.

Am Ende der Veranstaltung durften die köstlichen Produkte frisch aus dem Werk verkostet werden.

Es ist beruhigend mit eigenen Augen gesehen zu haben, dass in Rheinstetten Fleisch- und Wurstspezialitäten von sehr hoher Qualität hergestellt werden.