Von der Tischdecke auf die Piste
Der erste WJ-Seifenkistentag

 

Vor einem Jahr hatte der Arbeitskreis Technologie und Umwelt bei einem Grillabend die Aufgabe, Projektideen auf Papiertischdecken zu malen. Irgendwo, ganz unscheinbar, links unten, über einer angefressenen Ecke, verziert mit Senf und Ketchup stand geschrieben: „irgendwas mit Seifenkisten“. Und es war eine fantastische Idee geboren. Unser WJ Tochterverein fragte beim St. Antonius Kinderheim in Karlsruhe an, ob Interesse bestünde und die Antwort lautete klar und deutlich „ja“. Von da an, wurden Seifenkisten Prototypen gebaut und auf Herz und Nieren getestet, wobei niemand schwerwiegend zu Schaden kam – zumindest hat das der Arzt so bestätigt. Und nach monatelangen Vorbereitungen, Testfahrten und Vormontagen war der lang ersehnte Tag gekommen: 23.06.2018 – der erste WJ Seifenkistentag.

 

15 tatkräftige Wirtschaftsjunioren trafen in Weingarten auf dem Festplatz auf 30 Kinder zwischen 5 und 15 Jahren, um dort mit Akkuschraubern und Holzleim bewaffnet ans Werk zu gehen. Die Positionierung des Bremsklotzes stellte nicht nur die Kinder vor eine knifflige Herausforderung. Getreu dem Motto: when all else fails follow the instructions, brachten auch nach 1,5 Stunden alle 6 Teams eine funktionsfähige Kiste auf vier Rädern zu Stande. Dank der Farblack-Spende von Hornung Baustoffe, kamen aber auch die Freigeister auf ihre Kosten. Die Seifenkisten wurden anschließend in ausschweifende Verzierungen gewandet; Hier schlängelten sich bunte Regenbogen, loderten heiße Flammen und in üppigen Lettern rankte das Wort „Loser“ auf dem Heck.

 

Nach einem zünftigen Mittagessen für alle Mann im Garten des Motorsportclub Weingarten fuhren Groß und Klein in die nahegelegenen Weinberge, um die gebauten Kisten auf Ihre Tauglichkeit zu prüfen. Bei strahlendem Sonnenschein rollte Kiste für Kiste im Slalom durch den Parcours bergab, welcher mit Reifen des Autohaus Lang und notwendigerweise mit körperlichem Einsatz gepolstert wurde. Wer nicht zwischendurch vom Wege abkam, den empfing im Ziel eine wehende Fahne, angefeuert von reichlich Jubel, Trillerpfeifen, Ratschen und allgemeiner Freude. Wer gerade noch Schlange stand, konnte sich die Zeit mit Anfeuern, Eierlaufen, Dosenwerfen und einer Vitamin-Blindverkostung vertreiben, wobei letztere doch eher in ein visuell uneingeschränktes Kirschenschlecken ausartete. Was an einem perfekten Tag im Freien natürlich nicht fehlen darf, ist das helle Klingeln eines Eiswagens, der alle großen und kleinen Kinder mit reichlich Stärkung in der Boxengasse versorgte. Obwohl man am Morgen noch recht früh die Rollen „Winner“ und „Loser“ verteilt hatte, haben an diesem Tag alle gewonnen: eine traumhafte Erinnerung an diesen schönen Tag und die viele Freude, die wir gemeinsam spenden durften. Und so wurde letztendlich jeder mit einer Siegermedaille des ersten WJ-Seifenkistentag ausgezeichnet.

 

Der WJ Smile e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Freude zu schenken, wo sie wirklich gebraucht wird und auch ankommt. Nur durch Spenden, wie die, die wir mit dem WJ Stand beim Durlacher Altstadtfest einnehmen, können solche Projekte auch realisiert werden. Wir sind allen Helfern, Organisatoren und Spendern so dankbar, dass ihr diesen Tag möglich gemacht habt – und nicht zuletzt auch der mysteriösen Person, die den Vorschlag auf die beschreibbare Tischdecke notiert hat.