Das Karlsruher Schloss kennt jeder in der Region. Doch nicht jeder hat es bereits von innen gesehen. Bei der Juli-Sitzung des Arbeitskreis Marketing hatten 15 Wirtschaftsjunioren Gelegenheit dazu – bei einer exklusiven Kuratoren-Führung durch die Große Landesausstellung „Karl Wilhelm“, die aktuell im Badischen Landesmuseum gezeigt wird.

Die Kuratorin Jacqueline Maltzahn-Redling hat dabei einen tollen Überblick über das Wirken des Markgrafen gegeben. Die Junioren wissen nun, warum es damals chic war sich mit Pomeranzen auf den Gemälden abzubilden, dass rund 300 Kanarienvögel im Schlossgarten gelebt haben und dass der Karlsruher Stadtgründer 5.000 verschieden Tulpensorten importiert hat. Viele Ausstellungsstücke – wie beispielsweise private Porträts und Tafelsilber – sind Leihgaben von Bernhard Prinz von Baden und damit erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich.