Liebe Wirtschaftsjuniorinnen und Wirtschaftsjunioren,

liebe Mitglieder des Freundeskreises der Wirtschaftsjunioren,

liebe Senatorinnen und Senatoren,

liebe Gäste,

 

 

heute möchte ich euch voller Stolz einladen zu einem Vortrag der Besonderen Art. Warum kämpfen wir?

Die Antwort auf diese Frage werden wir gemeinsam erkunden.

 

Einer der Gründe liegt wohl im biologischen Sinn des Lebens, nämlich der Erhaltung der Art.

 

Wie sieht es in der heutigen Zeit aus? Vernunft und Intellekt lassen unsere niedrigen Sinne kontrollieren. Wir müssen auch nicht mehr  wie der Urmensch gegen Säbelzahntiger kämpfen. Jedoch  kämpfen wir immer noch, Tag für Tag, allerdings hat sich der Kampf gewandelt . Wir kämpfen für unsere Ideen, für unser Unternehmen, für unsere Familie, für unsere Argumente und für unsere Taten. Ob es nun die ersten Einzeller waren, der Urmensch gegen den Säbelzahntiger, der moderne Mensch in seinem Beruf, gekämpft wurde immer mit ein und dem selben Ziel, nämlich zu gewinnen. 

 

Kampfsport im Allgemeinen  und Kickboxen im Besonderen,  stellen eine sehr archaische Form des Kämpfens da. Es geht hier um das Kräftemessen wer ist der Bessere,  wer  ist der Schnellere, wer ist cleverer, wer hat das bessere Timing  und nicht immer gewinnt auch der Stärkere. Die Faszination des Kampfsports, des Wettkampf nach klaren Regeln ist und wird immer ein riesiges Publikum anziehen.

 

Ihr werdet das Gefühl erleben was es heißt nach den alten Regeln zu kämpfen, Mann gegen Mann.

 

Unser Redner und Trainer an diesem Tag ist Klaus Nonnemacher, DER Karlsruher Kampfsportler überhaupt. Er ist der Präsident des Verbands World Kickboxing and Karate Association (WKA) und 8-facher Kickbox-Weltmeister. Nonnemacher ist auch Präsident der 2012 neugegründeten WKU (World Kickboxing and Karate Union).[

 

Klaus Nonnemacher schloss sein Studium der Sportwissenschaft und Pädagogik mit einem Magister ab. Er trainiert Shōtōkan-Karate, Mach-I-Karate und Kickboxen, ist Autor verschiedener Kampfkunst-Bücher und mehrfacher Weltmeister in sechs verschiedenen Disziplinen. Seine großen Erfolge als Kämpfer feierte er zwischen den Jahren 1988 und 2004. Insgesamt war er 15 mal Deutscher Meister im Pointfighting/Leichtkontakt. Seit dem Jahr 2009 ist er Präsident der World Kickboxing and Karate Association.

Als Kleidung bitte ich euch, ganz im Gegensatz zum sonstigen Outfit, in Sportkleidung zu kommen und euch auch ein Handtuch mitzubringen, denn wir werden auch selbst die Kunst des Kampfsports erleben.

Ich freue mich auf euch!

Euer Jens Bohlinger

Datum und Uhrzeit

Datum: 11.10.2014
Uhrzeit: 11:00 - 14:00

Veranstaltungsort

Kampfsportschule Mach 1
New-York-Straße 11
Karlsruhe

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Hinweis: Während der Veranstaltung werden ggf. Fotos zur Veröffentlichung im Internet und auf Facebook gemacht. Bitte sprecht den Fotografen zu Beginn an, wenn ihr nicht auf diesen Bildern erscheinen wollt.

Lade Karte ...